15 Statistiken zu nachhaltiger Ernährung, die du kennen solltest

Absolut alles, was wir essen, wirkt sich in unterschiedlicher Weise auf unsere Umwelt aus. Hier findest du wichtige Fakten rund um Nachhaltigkeit und Ernährung.

Du bist, was du isst – und was wir so essen, ist nicht immer besonders gut für uns oder die Umwelt. Erschreckend viele Menschen weltweit sind unterernährt, gleichzeitig verbraucht die Lebensmittelindustrie eine alarmierende Menge natürlicher Ressourcen.

Auch wenn der Kampf gegen den Klimawandel oft aussichtslos erscheint, können wir doch viel bewegen. Statt uns die Probleme immer nur vor Augen zu führen, sollten wir etwas gegen sie tun. Mit ein paar einfachen Entscheidungen haben wir alle die Möglichkeit, der globalen Erwärmung etwas entgegenzusetzen. Wir haben in unserem Report zu nachhaltiger Ernährung zusammengefasst, was jede und jeder von uns gegen den Klimawandel unternehmen kann.

Huel Report zu nachhaltiger Ernährung

Im Folgenden findest du 15 Daten aus unserem Report, die dir zeigen, wie unser Essverhalten und der Zustand unseres Planeten zusammenhängen.

50 %

… so hoch ist dein CO2-Einsparpotenzial, wenn du deine Ernährung auf zwei pflanzliche Mahlzeiten pro Tag umstellst. Bei nur einer pflanzlichen Mahlzeit beträgt die Einsparung 35 %.

2 Milliarden

… Menschen weltweit werden als übergewichtig oder adipös eingestuft, während 800 Millionen als unterernährt gelten.

Huel-sustainable-nutrition-facts

26 %

… aller globalen Treibhausgasemissionen entfallen auf unsere Versorgung mit Lebensmitteln. Dazu gehören Landnutzung, Pflanzenanbau, Viehhaltung, Fischerei und Logistik.

14,5 %

… der gesamten Treibhausgasemissionen stammen allein aus der Viehwirtschaft. Viehhaltung nimmt ganze 83 % der weltweiten landwirtschaftlichen Fläche in Anspruch.

2.350 Liter

… Wasser werden benötigt, um einen einzigen Burger herzustellen (und 1.000 Liter, um 1 Liter Milch zu produzieren).

83 %

… des CO2-Fußabdrucks der durchschnittlichen westlichen Ernährung sind allein auf Fleisch und Milchprodukte zurückzuführen.

28–30 %

… sind der im Vergleich dazu geringe Anteil unseres Kalorienbedarfs, der durch Fleisch und Milchprodukte gedeckt wird. Fleisch und Milchprodukte gehören zu einer ausgewogenen Ernährung dazu, werden in den entwickelten Ländern aber im Übermaß verzehrt. Wir brauchen dringend mehr nährstoffreiche pflanzliche Kalorien auf unserem Speiseplan.

11 Millionen

… Todesfälle pro Jahr sind auf Erkrankungen zurückzuführen, die mit ungesunder Ernährung zusammenhängen. Dazu zählen unter anderem Bluthochdruck, ein hoher Blutzuckerspiegel und Adipositas.

20 %

… geringer ist die Wahrscheinlichkeit, ein Herzleiden zu entwickeln, wenn du auf eine pflanzliche Ernährung umsteigst. Außerdem reduziert eine pflanzliche Ernährung das Risiko von Typ-2-Diabetes sowie von Übergewicht und Fettleibigkeit um 50 % bzw. 75 % (im Vergleich zu einer omnivoren Ernährung). Tipps, wie du mehr pflanzliche Lebensmittel auf den Tisch bekommst, findest du in unserem Guide:

So isst du mehr pflanzliche Lebensmittel

30 %

… aller Lebensmittel, die für den Menschen produziert werden, landen im Müll. Schätzungen zufolge sind das etwa 1,6 Milliarden (!!!) Tonnen. Viele Lebensmittel gehen bei Ernte, Lagerung und Transport verloren, aber auch im Supermarkt und bei uns zu Hause. Tatsächlich finden 60 % der Verschwendung zu Hause statt. Das entspricht etwa 30 kg pro Kopf und Jahr.

Huel-sustainable-nutrition-facts-food-waste

125 Liter

… Wasser werden verschwendet, wenn man einen Apfel mit Druckstellen wegwirft. Landen Lebensmittel im Abfall, ist das auch eine Verschwendung aller für die Produktion benötigten Ressourcen, wie Wasser, Boden, Kraftstoff, Dünger usw.

0,6 kg CO2-Äquivalente

… fallen für eine Portion Huel Pulver mit 400 kcal an. Das macht Huel offiziell zum Low-Carbon-Produkt, wobei 83 % der CO2-Bilanz auf unsere Zutaten entfallen. Was das im Vergleich zu anderen üblichen Mahlzeiten ausmacht, erfährst du in unserem Artikel „Gründe für Huel (in fünf Diagrammen)“.

1 Jahr

… ist Huel Pulver ungeöffnet haltbar.

Huel-sustainable-nutrition-facts-RTD

51 %

… ist der Anteil von recyceltem Kunststoff, der für jede Flasche Huel Ready-to-drink verwendet wird.

2

 pflanzliche Mahlzeiten am Tag reichen aus, um deinen CO2-Fußabdruck um 50 % zu reduzieren.

Ja, stimmt, wir wiederholen uns. Aber wir wollten das unbedingt noch mal erwähnen, weil es der wichtigste Beitrag ist, den du leisten kannst, um den Klimawandel zu bremsen.

Mit zwei pflanzlichen Mahlzeiten verringerst du deine ernährungsbedingten CO2-Emissionen um 50 %.

Erfahre hier mehr über nachhaltige Ernährung und wie du gesünder essen und gleichzeitig deine Klimabilanz verbessern kannst.

Hol dir deine Pflanzenpower mit Huel Pulver oder Hot & Savoury.

Huel bestellen

Bitte logge dich mit deinem Kundenkonto ein.

Um Huel weiterzuempfehlen, musst du dich einloggen, damit wir deine Identität überprüfen und dich für eine erfolgreiche Empfehlungen belohnen können.

Einloggen Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du es hier einrichten

Folge uns! Wir sind schon über 100.000 Hueligans bei @huel

Tagge dein Foto mit #huel und mit etwas Glück featuren wir dich hier

Abonniere unseren Newsletter

Rezepte, Ideen und tolle Neuigkeiten

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen von Google. Jederzeit easy abmelden. Huel Datenschutzerklärung