Guide für gesundes Snacken


Manchmal hat man’s wirklich nicht leicht: Da versucht man, sich gesünder zu ernähren, und ständig locken Chips und Schokolade. Aber ob du es glaubst oder nicht, gesundes Snacken ist möglich! Und dabei wollen wir dich mit unseren Tipps in diesem Guide unterstützen.

Um es mit den Worten eines klugen Mannes zu sagen: Nur drei Dinge im Leben sind uns gewiss – der Tod, die Steuern … und Snacks! Du kannst die besten Absichten haben und total diszipliniert sein (oder das zumindest glauben), trotzdem wirst du der Versuchung nicht widerstehen können, zu Hause oder im Büro zu Chips, Schokolade und sonstigen Leckereien zu greifen.

Aber natürlich ist Snacken keine Todsünde und du musst auch nicht um alle Snacks einen großen Bogen machen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie du gesund essen kannst, wenn sich der kleine Hunger meldet.

Mit diesen vier Schritten bekommst du deine Zwischenmahlzeiten in den Griff.

Verändere dein Umfeld

Der wichtigste Schritt zum gesunden Snacken besteht darin, weniger Snacks im Haus zu haben. Wer hätte das gedacht, oder? Wenn du vor lauter Chips und all dem anderen Kram kaum noch die Schränke zukriegst, solltest du beim Einkaufen weniger beherzt zugreifen. Dein Kontostand und deine Waage werden es dir danken.

Du kannst aber noch mehr verändern als dein Einkaufsverhalten und die Vorräte im Schrank. Viele von uns neigen zum Naschen, wenn sie gestresst sind, und das ist auch absolut verständlich.

Allerdings kann das schlechten Essgewohnheiten Tür und Tor öffnen. Wenn du das nächste Mal darüber nachdenkst, einen harten Arbeitstag durch Essen auszugleichen, solltest du dich lieber mit einem Buch oder einem Spaziergang ablenken.

So bekommst du Heißhungerattacken in den Griff

Achte auf die Portionsgröße

Es kann schwierig sein, die richtige Portionsgröße zu finden. (Überleg mal, wie oft du schon zu viele Nudeln gekocht hast!)

Was Snacks betrifft, ist das aber gar nicht so kompliziert.

Lust auf Chips? Dann greif am besten zum kleinen Tütchen mit 30 g statt zu einer Dose oder einem großen 200-Gramm-Beutel, die locker mal sechs oder sieben Portionen enthalten. So eine Packung ist schnell aufgegessen und wird leicht zur (sehr ungesunden) Hauptmahlzeit.

Außerdem kann es hilfreich sein, sich ein paar Grenzen zu setzen. Wenn du zum Beispiel Heißhunger auf Schokolade hast, gönn dir lieber ein oder zwei Stückchen statt gleich eine ganze Tafel.

Iss bewusst

Stell dir Folgendes vor: Du sitzt im Kino (das waren noch Zeiten!) und hast eine Riesenportion Popcorn vor dir. Du greifst danach und merkst, dass die gerade noch randvolle Tüte auf einmal leer ist … Wo ist all das Popcorn hin? Tja, du warst so in das Filmerlebnis vertieft, dass die ganze Ladung kaum für die Trailer gereicht hat. Kommt dir das bekannt vor?

Wir alle haben schon mal unbewusst Snacks in uns reingeschaufelt, und das nicht nur im Kino. Versuche deshalb, bewusster zu essen. Mach dir wirklich bewusst, was du gerade isst und wie du dich dadurch fühlst. Frag dich: Schmeckt mir das eigentlich? Mag ich das? Bin ich satt? Solche Fragen helfen dir, das Snacken im Griff zu behalten.

Warum es okay ist, mal den Speiseplan umzuwerfen

Achte auf gesunde Snacks

Aber was kannst du essen, wenn du unbedingt einen Snack brauchst?

Mit Nüssen und Trockenfrüchten (ideal für die Naschkatzen unter uns) machst du nichts falsch, denn sie stecken voller Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Es gibt zwar keinen wirklich vollwertigen Snack zu kaufen, aber hier bist du schon ziemlich nah dran und bekommst nicht nur leere Kalorien.

Allerdings solltest du bei Trockenfrüchten den Zuckergehalt nicht vergessen. Die meisten davon sind klein, sodass man ziemlich schnell ziemlich viele verdrückt hat. Auch hier ist es also ratsam, mit Bedacht zu snacken.

So isst du mehr pflanzliche Lebensmittel

Weniger snacken geht natürlich am einfachsten, wenn du dich so gut ernährst, dass dich Snacks gar nicht erst in Versuchung führen. Mit Huel Pulver und Huel Hot & Savoury bekommst du eine vollwertige Mahlzeit mit Kohlenhydraten, Protein, Fetten, Ballaststoffen und 26 essenziellen Vitaminen und Mineralstoffen. Sogar einen „Snack“ haben wir für dich im Angebot: den Huel Riegel!

Falls du mehr Tipps möchtest, wie du abnehmen kannst, wirf am besten einen Blick in unseren Huel Guide zum Abnehmen. Weitere Informationen zu Nährstoffen, gesunder Ernährung und Huel findest du in unseren Guides & Info-Artikeln.

Huel bestellen

Bitte logge dich mit deinem Kundenkonto ein.

Um Huel weiterzuempfehlen, musst du dich einloggen, damit wir deine Identität überprüfen und dich für eine erfolgreiche Empfehlungen belohnen können.

Einloggen Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du es hier einrichten

Wir sind schon über 250.000 Hueligans bei @huel

Tagge dein Foto mit #huel und mit etwas Glück featuren wir dich hier.

Abonniere unseren Newsletter

Rezepte, Ideen und tolle Neuigkeiten

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen von Google. Jederzeit easy abmelden. Huel Datenschutzerklärung