Products

Search

Menü

Dein Account

  • Einloggen
  • Konto erstellen
  • Wähle deinen Standort DE

Eine Zusammenfassung – Fünf Wochen auf einer 100%-igen Huel Diät

Dies ist eine Zusammenfassung des vollständigen Studienberichts, der hier zu finden ist.

Hauptziele

Im Rahmen dieser Studie sollte der Effekt des Verzehrs von Huel, einem vollwertigen Lebensmittel in Pulverform, als einziges Nahrungsmittel über einen Zeitraum von fünf Wochen untersucht werden. Die Studie wurde als „Project 100“ bezeichnet.

Hintergrund

Dreizehn Freiwillige absolvierten den fünfwöchigen Versuch, vier von ihnen galten als Kernteilnehmer (siehe Abbildung 1), da bei ihnen alle Daten, einschließlich anthropometrischer Messungen und Blutwerten, sowohl vor als auch nach den fünf Wochen erfasst wurden.

Die Studienverantwortlichen erstellten für jeden Teilnehmer einen individuell angepassten Plan für den täglichen Verzehr von Huel Pulver (EU v2.3), wobei die tägliche Kalorienzufuhr anhand von Alter, Größe, Gewicht, körperlicher Aktivität und Zielen bezüglich Gewichtsabnahme, -zunahme oder -beibehaltung kalkuliert wurde. Informationen dazu wurden mit dem Gesundheits- und Aktivitätsfragebogen (Anhang, Seite 2–4) erfasst.

Am ersten Versuchstag erfolgte morgens die Entnahme der nüchternen Blutprobe vor Beginn der Diät sowie die Erfassung der anthropometrischen Daten der Teilnehmer. Die Teilnehmer wurden angewiesen, sich für einen Zeitraum von fünf Wochen ausschließlich von Huel Pulver und Wasser zu ernähren. Einzelheiten zu den diätischen Ausschlusskriterien sind im Anhang (Seite 1) aufgeführt.

Die zweite nüchterne Blutabnahme erfolgte am Tag nach Ende der fünfwöchigen Huel Diät.

Nach Ende der Studie wurden die Teilnehmer aufgefordert, einen Fragebogen zu ihren Erfahrungen mit einer reinen Huel Diät auszufüllen.

Abbildung 1: Teilnehmerinformationen zu den vier Kernteilnehmern

Männlich Weiblich
Teilnehmernummer 1 2 3 4
Alter (Jahre) 35 57 37 39
Gewicht (kg) 73,9 89,6 104,8 83,1
Größe (cm) 179 188 175 170,9
Verwendung von Huel vor der Studie 200–400 g/Tag für 1 Jahr unregelmäßig über 2 Jahre keine 6 Wochen, 2 Mahlzeiten/Tag
Festgelegte Kalorienzufuhr mit Huel 2.600 kcal 1.800 kcal 2.200 kcal 1.900 kcal
Tägliches Kaloriendefizit* 0 -500 kcal -500 kcal -250 kcal

Was Wir Gefunden Haben

Die vier Kernteilnehmer absolvierten eine fünfwöchige reine Huel Diät. Bei Beendigung des Versuchs wurden zahlreiche Verbesserungen bei anthropometrischen Markern und Blutbildmarkern festgestellt. Außerdem berichteten alle Teilnehmer von einer im Allgemeinen positiven Erfahrung.

Anthropometrie

Drei der vier Teilnehmer ernährten sich mit Kaloriendefizit, um eine Gewichtsabnahme zu unterstützen. Alle drei konnten dieses Ziel bis zur Analyse nach der Studie erreichen.

Das THV ist ein Marker für die Körperfettverteilung und ein starker eigenständiger Risikofaktor für zahlreiche mit Adipositas zusammenhängende Symptome wie Herzinfarkt, Schlaganfall und reduzierte Lebenserwartung (4, 5). Das THV gilt als aussagekräftigerer Marker für diese Krankheiten als andere Kennwerte wie beispielsweise der BMI (4, 6). Bei allen drei Teilnehmern, die sich mit Kaloriendefizit ernährten, wurde eine Verbesserung des THV verzeichnet, womit ein geringeres Risiko von Stoffwechselkomplikationen einhergeht.

Anhand der Summe von sieben Hautfaltenmessungen wird der ungefähre Körperfettanteil ermittelt. Hierbei wird die Hautfaltendicke an diversen Körperstellen gemessen (7). Alle vier Teilnehmer wiesen nach der Studie eine Verringerung der Summe von sieben Hautfalten auf, was auf einen Verlust von subkutanem Fettgewebe hindeutet.

Auch wenn der BMI gewissen Einschränkungen unterliegt (8), dient er als zusätzlicher Marker, um die Gewebemasse einer Person zu quantifizieren und diese als untergewichtig, normalgewichtig, übergewichtig oder adipös einzustufen (3). Bei allen vier Teilnehmern wurde nach der fünfwöchigen Huel Diät eine Verbesserung des BMI festgestellt. Ein zuvor „übergewichtiger“ Teilnehmer wurde dadurch „normalgewichtig“.

Blutmarker - Allgemeine Tendenzen/Feststellungen

Bei allen vier Kernteilnehmern verbesserte sich im Laufe der Studie das Cholesterinprofil durch eine Abnahme des Gesamtcholesterins und ein geringeres LDL-HDL-Verhältnis. Huel ist eine gute Quelle des in Hafer enthaltenen löslichen Ballaststoffs Beta-Glucan. Dieser soll den Cholesterinspiegel im Blut sowie das Risiko koronarer Herzerkrankungen reduzieren (22).

Darüber hinaus könnten die positiven Änderungen des Cholesterinstatus mit dem Fettsäurenprofil von Huel zusammenhängen. Es wurde festgestellt, dass der Austausch von gesättigten Fettsäuren durch einfach ungesättigte Fettsäuren, auch Omega-9-Fettsäuren genannt, zu einer deutlich Senkung von LDL und Gesamtcholesterin führt (16, 17). Huel ist eine gute Quelle einfach ungesättigter Fettsäuren, die hauptsächlich aus Hafer, Leinsamen und Sonnenblumenöl stammen.

Eine im Verhältnis zur Gesamtenergiezufuhr hohe Aufnahme mehrfach ungesättigter Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren führt ebenfalls zu einer Reduktion von Gesamtcholesterin und LDL (23). Huel ist reich an Omega-3-Fettsäuren, vor allem aus Leinsamen, und Omega-6-Fettsäuren, vor allem aus Sonnenblumenöl, mit einem Gehalt von 15,8 g bzw. 15,6 g pro Tag (Angaben beruhend auf Huel Pulver v2.3 Vanille).

Bei allen vier Teilnehmern wurde ein gestiegener Harnsäurewert festgestellt, zwei von ihnen lagen über dem Optimalbereich. Obwohl Teilnehmer 13 nicht zu den vier Kernteilnehmern gehörte, sollte erwähnt werden, dass er sich drei Jahre lang hauptsächlich von Huel ernährt hatte und Harnsäurewerte innerhalb des optimalen Bereichs aufwies („habe knapp 3 Jahre lang zu fast 100 % Huel verwendet“ – Anhang, Seite 25–26).

Fragebogen nach der Studie

Obwohl die meisten Teilnehmer fehlende Abwechslung bei Geschmack und Textur bemängelten, wurde die Beschwerlichkeit des Versuchs als recht gering eingestuft. Der Schwierigkeitsgrad wurde im Durchschnitt mit 4,5 beziffert (auf einer Skala von 1 bis 10, wobei 1 einfach und 10 extrem schwierig bedeutet). Ein Teilnehmer, der die Schwierigkeit mit 7/8 einstufte, kam selbst zu dem Schluss, dass dies daran lag, dass er „wegen des Kaloriendefizits ständig hungrig“ war.

Praktische Aspekte scheinen einer der wichtigsten positiven Punkte einer reinen Huel Diät zu sein. Die Teilnehmer befanden den Versuch für „unkompliziert und zugänglich“, was dabei half, die Disziplin zu verbessern und bei Lebensmitteln „bessere Entscheidungen zu treffen“.

Ein Teilnehmer berichtete von einem Salzgeschmack im Mund während der letzten Woche der Studie. Dieses Symptom lässt sich nicht ohne weitere Untersuchungen erklären.

Zusammenfassung

Eine vollständig aus Huel Pulver bestehende Diät über einen Zeitraum von fünf Wochen führt zu positiven anthropometrischen Veränderungen, wie Verringerung von THV, Körpergewicht und Hautfaltendicke. In Verbindung mit deutlichen Verbesserungen des Blutcholesterinstatus weisen diese Ergebnisse auf eine Verringerung des Risikos kardiovaskulärer und anderer Erkrankungen hin.

Beim Verzehr von Huel Pulver als einziges Nahrungsmittel über fünf Wochen wurde eine Erhöhung der Harnsäurekonzentration festgestellt. Gichtanfällige Personen sollten Vorsicht walten lassen, wenn sie einen hohen Kalorienbedarf haben und die Verwendung von Huel als einziges Nahrungsmittel in Erwägung ziehen. Eine Begrenzung des Huel Verzehrs auf ein oder zwei Mahlzeiten/Snacks pro Tag ist hier empfehlenswert.

Alle vier Teilnehmer berichteten, dass sie die Ernährung allein mit Huel Pulver unter sozialen Gesichtspunkten als schwierig empfanden. Allerdings half der praktische Nutzwert den Teilnehmern, ungesunde Lebensmittel zu vermeiden, und alle gaben an, Huel auch nach der Studie als wichtigen Bestandteil ihrer täglichen Ernährung nutzen zu wollen.

Huel Pulver kann als einzige Nahrungsquelle dienen, wenn es im Umfang von mindestens 2.000kcal täglich verzehrt wird. Dies wurde allerdings nicht direkt empfohlen. Die Ergebnisse dieser Studie unterstützen die Aussage, dass Huel Pulver bedenkenlos als Komplettnahrungsmittel gebraucht werden kann. Messwerte für Blutmarker zeigen, dass eine fünfwöchige, ausschließlich auf Huel Pulver basierende Diät wahrscheinlich positive Gesundheitseffekte erzielt. Die Ergebnisse der Studie belegen außerdem die Empfehlung, dass Anwender davon profitieren, Huel Pulver als praktische Alternative zu weniger vorteilhaften Mahlzeiten zu verwenden.

Für die vollständige Version von „Fünf Wochen auf einer 100%-Huel igen Diät” hier klicken.

Anhang

Bitte logge dich mit deinem Kundenkonto ein.

Um Huel weiterzuempfehlen, musst du dich einloggen, damit wir deine Identität überprüfen und dich für eine erfolgreiche Empfehlungen belohnen können.

Einloggen Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du es hier einrichten

Folgt uns auf Instagram @huel_de

Tagge dein Foto mit #huel und mit etwas Glück wirst du hier gefeatured

Rezepte, Ideen und tolle Neuigkeiten

Datenschutzerklärung

Vielen Dank