Blutzuckerreaktion auf Huel Pulver v3.0 und Huel Black Edition

Ziel

Analyse der Blutzuckerreaktion auf Huel Pulver v3.0 im Vergleich zu Huel Black Edition über einen Zeitraum von 135 Minuten.

Hintergrund

Kohlenhydrathaltige Lebensmittel werden im glykämischen Index (GI) eingestuft und mit einem entsprechenden Zahlenwert versehen. Der GI ist eine Skala, die darauf beruht, wie schnell oder langsam ein Lebensmittel den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt[1]. Um den GI-Wert zu berechnen, wird nur das jeweilige Lebensmittel verzehrt. Je höher der GI-Wert eines bestimmten Lebensmittels, desto schneller werden die Kohlenhydrate verdaut und anschließend resorbiert und desto schneller steigt der Blutzuckerspiegel. Lebensmittel mit niedrigem GI setzen Kohlenhydrate eher nach und nach frei, was einen verzögerten und weniger ausgeprägten Anstieg des Blutzuckerspiegels zur Folge hat. Mehr dazu erfährst du hier.

Der standardisierte GI reicht von 1 bis 100. Als Referenz dient reine Glucose (auch Dextrose genannt) mit einem Wert von 100. Werte über 70 gelten als „hoher GI“, zwischen 56 und 69 spricht man von einem „mittleren GI“ und unter 55 handelt es sich um einen „niedrigen GI“[2]. Für Huel Pulver (v3.0 Vanille) wurde ein GI von 16 ermittelt[3].

Diese Studie wurde so konzipiert, dass die interindividuellen Unterschiede in der Blutzuckerreaktion nach Aufnahme von Huel Pulver v3.0 und Huel Black Edition analysiert werden können.

Warum ist das wichtig?

Im Allgemeinen werden als Grundlage für Mahlzeiten Kohlenhydratquellen mit einem niedrigen GI empfohlen, zum Beispiel Vollkornprodukte, Gemüse, Linsen und Bohnen[4]. Kohlenhydrate mit einem niedrigen GI werden langsamer aufgespalten und setzen Glucose allmählich im Laufe des Tages in den Blutkreislauf frei.

Methode

Zwölf Probanden unterschiedlichen Alters und Geschlechts nahmen freiwillig an der Studie teil. Keiner von ihnen gab gesundheitliche Beschwerden oder die Einnahme von Medikamenten an, die die Blutzuckerreaktion hätten beeinflussen können.

Die Studie fand an zwei verschiedenen, nicht aufeinanderfolgenden Tagen statt und unterteilt sich entsprechend in Teil I und Teil II. In Teil I der Studie nahmen die Teilnehmer Huel Pulver v3.0 (Vanille) zu sich, in Teil II Huel Black Edition (Vanille).

In Vorbereitung auf jeden Studientag wurden die Teilnehmer gebeten, für 12 Stunden über Nacht zu fasten und nur Wasser zu trinken, sodass sie am nächsten Tag nüchtern zur Studie erschienen. Direkt vor Einnahme einer Portion Huel erfolgte eine nüchterne Blutzuckermessung per Fingerstich-Blutprobe am Blutzuckermessgerät (Accu-Chek®Mobile). Jeder Teilnehmer wurde gebeten, innerhalb von 5 Minuten nach der ersten Fingerstichprobe eine 400-kcal-Portion Huel zu sich zu nehmen. Dies entspricht etwa 100 g Huel Pulver v3.0 und 90 g Huel Black Edition. Das Pulver wurde in einem Huel Shaker mit Wasser angemischt. Ein postprandialer Blutzuckertest wurde direkt nach dem Verzehr und in 15-Minuten-Intervallen bis zu 135 Minuten nach dem Verzehr durchgeführt, sodass insgesamt elf Messwerte dokumentiert wurden. Der Blutzuckerspiegel wurde in Millimol pro Liter (mmol/L) aufgezeichnet.

Ergebnisse

Im Folgenden wird der Vergleich der Blutzuckerreaktion von Huel Pulver v3.0 und Huel Black Edition grafisch dargestellt.

Die Ergebnisse zeigen einen geringen Anstieg des Blutzuckerspiegels bei Huel Pulver v3.0 und einen noch geringeren bei Huel Black Edition. Die Abweichungen sind vor allem auf den unterschiedlichen Kohlenhydratanteil zurückzuführen. Kohlenhydrate machen 37 % des gesamten Kaloriengehalts von v3.0 aus, bei Black Edition sind es dagegen 17 %. Black Edition enthält zudem mehr Fett, was die Verdauung und Resorption von Kohlenhydraten verlangsamt[5].

Die mit Huel Pulver v3.0 (Vanille) erzielten Ergebnisse ähneln denen einer früheren Studie mit Huel Pulver v2.3 (Vanille)[6].

Quellen

  1. Brouns F, et al. Glycaemic index methodology. Nutr Res Rev. 2005; 18(1):145-71.
  2. Brand-Miller J, et al. The New Glucose Revolution Complete Guide to Glycemic Index Values: Marlowe & Company. 2003.
  3. Lightowler H, et al. Glycaemic Index Value for Huel Vanilla Powder v3.0. Oxford Brookes Centre for Nutrition and Health, Oxford Brookes University; 2019.
  4. Linus Pauling Institute at Oregon State University. Glycaemic Index and Glycaemic Load. Date Accessed: 16/12/19. [Available from: https://lpi.oregonstate.edu/mic/food-beverages/glycemic-index-glycemic-load#table-1].
  5. Moghaddam E, et al. The Effects of Fat and Protein on Glycemic Responses in Nondiabetic Humans Vary with Waist Circumference, Fasting Plasma Insulin, and Dietary Fiber Intake. The Journal of Nutrition. 2006; 136(10):2506-11.
  6. Huel. Blood Glucose Response to Huel Vanilla v2.3 and Huel Original v2.3. 2018.

Bitte logge dich mit deinem Kundenkonto ein.

Um Huel weiterzuempfehlen, musst du dich einloggen, damit wir deine Identität überprüfen und dich für eine erfolgreiche Empfehlungen belohnen können.

Einloggen Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du es hier einrichten

Folgt uns auf Instagram @huel_de

Tagge dein Foto mit #huel und mit etwas Glück wirst du hier gefeatured

Rezepte, Ideen und tolle Neuigkeiten

Datenschutzerklärung

Vielen Dank

Kontaktiere uns

Sorry, wir sind zurzeit nicht online.

Bitte melde dich über unsere Kontaktseite bei uns. Wir helfen dir gerne weiter.