Products

Menü

Dein Account

  • Einloggen
  • Konto erstellen
  • Wähle deinen Standort DE

Die Huel Ready-to-drink Formel

Diese Erklärung stammt von James Collier B. Sc. (Hons.), geprüfter Ernährungswissenschaftler, Erfinder der Formel für Huel Produkte. Er verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Ernährung und Diätetik, einschließlich seiner siebenjährigen Tätigkeit als klinischer Ernährungsberater im National Health Service (Gesundheitsdienst von Großbritannien). James Collier beschäftigt sich mit diversen Bereichen der Ernährung und arbeitet mit Menschen zusammen, die viele verschiedene Beschwerden und Ernährungsziele haben. 

Huel ist mehr als vollwertige Nahrung. Huel Produkte entsprechen den britischen und europäischen Referenzwerten für die Nährstoffaufnahme, Referenzmengen und Nährstoff-Referenzwerten für alle Makro- und Mikronährstoffe* (1-3). Darüber hinaus stellen sie eine langsam freisetzende Energiequelle dar, die eine Vielzahl weiterer Vorteile für die Ernährung bietet. Die Referenzwerte bilden die Nährstoffmenge ab, die als ausreichend betrachtet wird, um den Bedarf der meisten Menschen zu decken. Sie entsprechen im Grunde der empfohlenen täglichen Verzehrmenge jedes Nährstoffs. Aber Huel Ready-to-drink enthält noch viel mehr als diese empfohlene Menge.

  

Huel Ready-to-drink Nährwertangaben

Vanille v1.0
Energie 1680kJ
400kcal
20%
Fett 18,6g 27%
- davon:
Gesättigte Fettsäuren 3,9g 20%
Einfach ungesättigte Fettsäuren 6,6g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 7,2g
Kohlenhydrate 33,9g 13%
- davon Zucker 4,3g 5%
Ballaststoffe 5,7g (19%)
Eiweiß 20g 40
Salz 0,7g 12%

Berry v1.0

Energie 1680kJ
400kcal
20%
Fett 18,5g 26%
- davon:
Gesättigte Fettsäuren 3,9g 20%
Einfach ungesättigte Fettsäuren 6,6g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 7,2g
Kohlenhydrate 33,9g 13%
- davon Zucker 4,6g 5%
Ballaststoffe 5,1g (17%)
Eiweiß 20g 40
Salz 0,7g 12%

Huel Ready-to-drink Vitamine & Mineralstoffe

Vanille v1.0 und Berry v1.0

Vitamine
& Mineralstoffe
Pro Flasche
(500ml)
% RI
Vitamin A (µg) 180 23
Vitamin D (μg) 5 100
Vitamin E (mg) 3 25
Vitamin K (μg) 34 45
Vitamin C (mg) 60 75
Thiamin (mg) 0,2 20
Riboflavin (mg) 0,3 20
Niacin (mg) 3,2 20
Vitamin B6 (mg) 0,3 20
Folate (µg) 80 40
Vitamin B12 (µg) 0,8 32
Biotin (µg) 10 20
Pantothensäure (mg) 1,2 20
Potassium (mg) 940 47
Chloride (mg) 460 58
Kalcium (mg) 260 33
Phosphor (mg) 280 40
Magnesium (mg) 84 22
Eisen (mg) 5 36
Zink (mg) 2,2 22
Kupfer (mg) 0,2 20
Mangan (mg) 0,5 20
Selen (µg) 11 20
Chrom (µg) 8 20
Molybdän (µg) 10 20
Jod (µg) 30 20

Huel Ready-to-drink Zutaten

Vanilla

Wasser, Erbsenprotein, Tapiokastärke, Glutenfreier Haferpulver, Rapsöl, Leinsamen, MCT-Pulver (aus Kokosnuss), Zichorienwurzelfaser, Mikronährstoff-Mischung*, Braunes Reismehl, Natürliche Aromen, Emulgator: Sonnenblumen-Lecithin, Verdickungsmittel: Gellan-Gummi, Süßungsmittel: Sucralose, Aroma.

*Mikronährstoff-Mischung: *Kaliumchlorid, Kaliumcitrat, Calciumcarbonat, Vitamin C, Magnesiumphosphat, L-Cholinbitartrat, Vitamin E (als D-Alpha-Tocopherolacetat), Niacin (als Niacinamid), Vitamin K2 (wie MK-7), Vitamin A (als Retinolacetat), Vitamin B6, Pantothensäure (als Calcium-D-Pantothenat), Vitamin B6 (als Pyridoxinhydrochlorid), Riboflavin, Thiaminmononitrat, Kaliumjodid, Vitamin B12 (als Cyanocobalamin), Biotin, Selenhefe, Kupfergluconat, Zinkoxid, L-Methylfolat-Calcium, Chrompikolinat.

Berry

Wasser, Erbsenprotein, Tapiokastärke, Glutenfreier Haferpulver, Rapsöl, Leinsamen, MCT-Pulver (aus Kokosnuss), Zichorienwurzelfaser, Lebensmittelfarbstoffe (Rote-Bete-Saft-Konzentrat, Karottenkonzentrat), Mikronährstoff-Mischung*, Braunes Reismehl, Natürliche Aromen, Emulgator: Sonnenblumen-Lecithin, Verdickungsmittel: Gellan-Gummi, Süßungsmittel: Sucralose, Aroma.

*Mikronährstoff-Mischung: *Kaliumchlorid, Kaliumcitrat, Calciumcarbonat, Vitamin C, Magnesiumphosphat, L-Cholinbitartrat, Vitamin E (als D-Alpha-Tocopherolacetat), Niacin (als Niacinamid), Vitamin K2 (wie MK-7), Vitamin A (als Retinolacetat), Vitamin B6, Pantothensäure (als Calcium-D-Pantothenat), Vitamin B6 (als Pyridoxinhydrochlorid), Riboflavin, Thiaminmononitrat, Kaliumjodid, Vitamin B12 (als Cyanocobalamin), Biotin, Selenhefe, Kupfergluconat, Zinkoxid, L-Methylfolat-Calcium, Chrompikolinat.


Huel hat einen Makro-Split von 35:42:20:3

Die Markonährstoffe in der Nahrung, die uns vornehmlich Energie spenden, sind Kohlenhydrate, Fett, Protein und Ballaststoffe. Huel Ready-to-drink enthält sie im Verhältnis 35:42:20:3. D. h., 35 % der gesamten Energie stammt aus Kohlenhydraten, 42 % aus Fett, 20 % aus Protein und 3 % aus Ballaststoffen.

Aminosäuren sind die kleinsten Proteinbausteine, und es gibt neun lebenswichtige Aminosäuren – diese sind u. a. für die Gesundheit von zentraler Bedeutung. Der Speiseplan sollte also eine signifikante Menge an Protein enthalten. Huel Ready-to-drink ist reich an Protein mit allen essentiellen Aminosäuren in angemessenen Mengen (siehe unten).

Die Energiedichte von Fett ist höher als die von Kohlenhydraten und Protein. Die Huel Ready-to-drink-Formel enthält daher viele gesunde Fette, so dass Huel Mahlzeiten nicht zu voluminös und einfach aus der Flasche zu trinken sind. Außerdem sind einige Fettsäuren für die Gesundheit sehr wichtig. Huel Ready-to-drink ist reich an Fetten, die diese essentiellen Fettsäuren beinhalten. 

Kohlenhydrate sind nicht per se lebenswichtig. Doch sie bieten beträchtlichen Nutzen, weil sie das Energieniveau stabil halten. Die in Huel Ready-to-drink enthaltenen Kohlenhydrate werden langsam freigesetzt – ideal, um über mehrere Stunden hinweg für Energienachschub zu sorgen.

Die Mengen an Fett, Protein und Kohlenhydraten in Huel sind so austariert, dass die Energiefreisetzung optimal und gleichmäßig erfolgt. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass Gesundheit und Abwehrkräfte gestärkt werden.

  

Huel Ready-to-drink ist reich an Protein

Die Referenzmenge für Protein beträgt 50 g täglich. Doch das deckt nur den minimalsten Bedarf ab, um Proteinmangel vorzubeugen (1-3). Die Ernährung in den westlichen Ländern enthält normalerweise eine höhere Menge (4), und das ist auch bei Huel Ready-to-drink der Fall. Alle essentiellen Aminosäuren sind in ausreichenden Mengen enthalten und stammen aus veganen Proteinquellen: Erbsen, braunem Reismehl, Hafer-Pulver und Leinsamen. Jede 500 ml-Flasche Huel Ready-to-drink enthält 20 g hochwertigen Proteins – das sind 40 % des durchschnittlichen täglichen Bedarfs. Das genügt für eine optimale Gesundheit und um gesund und nachhaltig Muskeln aufzubauen. Darüber hinaus sättigt Protein besser (zügelt den Appetit) als andere Makro-Nährstoffe (5). Huel Ready-to-drink Mahlzeiten wurden dafür entwickelt, unerwünschte Heißhungerattacken zu verhindern.

  

Kohlenhydrate und mehr aus Hafer, Maniok und braunem Reis

Die Kohlenhydrate in Huel Ready-to-drink stammen hauptsächlich aus ultrafein gemahlenem Hafer, Mehl aus braunem Reis und Stärke aus Maniok. Es wurde nachgewiesen, dass Hafer einen niedrigen glykämischen Index (GI) hat. Der GI bezieht sich auf die Geschwindigkeit, mit der der Blutzucker ansteigt, wenn wir eine Kohlenhydratquelle verdauen, und somit auf die Energie (6). Das Hafer-Pulver in Huel Ready-to-drink wurde so fein gemahlen, dass es sich unglaublich gut auflöst. Neben Kohlenhydraten bietet es noch viel mehr: lösliche Ballaststoffe und viele Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien und auch sekundäre Pflanzenstoffe. In braunem Reismehl stecken Kohlenhydrate, Protein und andere Nährstoffe. Maniok-Stärke ist eine ideale Kohlenhydratquelle, da sie löslich ist und sich gut mit anderen Zutaten verbindet. Der Hafer, das Reismehl und die Maniok-Stärke in Huel Ready-to-drink unterstützen die anderen Inhaltsstoffe dabei, das Energieniveau bis zur nächsten Malzeit stabil zu halten.

 

Fette: Rapssaat, Leinsamen, Sonnenblumen und Kokosnuss

Das Fett in Huel Ready-to-drink stellt 42 % der gesamten Energie zur Verfügung und besteht aus Rapsöl, Leinsamen und Sonnenblumen-Lecithin, um einen optimalen Gehalt an essentiellen Fettsäuren sicherzustellen. Huel Ready-to-drink ist reich an einfach ungesättigten sowie Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren. Wir haben außerdem aus gutem Grund MCTs aus der Kokosnuss hinzugefügt: MCTs, oder mittelkettige Triglyceride, werden ähnlich wie Kohlenhydrate verarbeitet. D. h., sie bieten viel und gleichmäßig Energie und sind ideal für alle, die einen stressigen Alltag haben (7). Aber MCTs besitzen noch eine andere unschätzbare Eigenschaft: Sie oxidieren nicht und werden nicht ranzig. Das bedeutet, dass sie nicht zur Entstehung von Artheriosklerose-Plaques beitragen, die das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen steigern. Kurz, MCTs aus der Kokosnuss sind gesunde und ergiebige Energielieferanten. Hier erfährst du mehr über MCTs.

Es gibt zwei vollständig essentielle Fettsäuren (EFAs), die der Mensch benötigt: Linolsäure (LA – eine Omega 6-Fettsäure) und Alpha-Linolensäure (ALA – eine Omega 3-Fettsäure) (8). Durch die Verwendung von Rapssaat, Leinsamen und Sonnenblumen stellen wir sicher, dass Huel Ready-to-drink ausreichende Mengen beider EFAs sowie weiterer Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren und einfach ungesättigter Fettsäuren* enthält. Darüber hinaus bieten diese Inhaltsstoffe Antioxidantien und andere Vitamine und Mineralstoffe in einem biochemischen Redox-Verhältnis, das dazu beiträgt, die negativen Auswirkungen freier Radikaler zu bremsen. Freie Radikale stehen im Verdacht, bei der Entstehung von Krebs, kardiovaskulären Erkrankungen und beim Alterungsprozess eine Rolle zu spielen. Daher ist es wünschenswert, ihre Zahl so gering wie möglich zu halten, und dafür sorgen Antioxidantien. Hier erfährst du mehr über Fette.

 

Vitamine und Mineralien in Huel Ready-to-drink

Der Großteil der Vitamine und Mineralstoffe – auch Mikronährstoffe genannt – in Huel Ready-to-drink stammt aus natürlichen Zutaten. Um jedoch den Anforderungen eines westlichen Lebensstils gerecht zu werden, haben wir eine einzigartige Vitamin- und Mineralstoff-Mischung hinzugefügt, die – in einigen Fällen – mehr als 100 % der empfohlenen Tagesmengen* liefert.

Die Ernährungsreferenzwerte von Großbritannien stammen aus dem Jahr 1991 (1). Inzwischen wurde in mehreren Studien nachgewiesen, dass eine höhere Zufuhr vieler Mikronährstoffe sich positiv auf die Gesundheit auswirken kann. Beispielsweise besteht die verbreitete Annahme, dass die empfohlene Verzehrmenge an Vitamin C zu niedrig ist (9-11). Das haben wir bei der Huel Ready-to-drink-Formel berücksichtigt. Eine höhere Vitamin C-Zufuhr stärkt das Immunsystem, sorgt für gesunde Haut und wirkt antioxidativ (10-12).

Bei Kalzium liegt die Menge, die in den USA empfohlen wird, höher als der Referenzwert für die Nährstoffaufnahme in Großbritannien (1.300 mg gegenüber 800 mg täglich) (1, 2, 13), und wir finden, dass die US-amerikanische Empfehlung besser dafür geeignet ist, vor Osteoporose zu schützen. Spurenelemente sind höher dosiert als die empfohlenen Mengen, denn wir benötigen nur sehr wenig davon, doch die natürlichen Zutaten in Huel Ready-to-drink Liefern so viel davon.

Cholin ist ein bedingt essenzielles B-Vitamin, und obwohl der Körper es, streng genommen, synthetisieren kann, ist es effizienter, es über die Nahrung aufzunehmen (14). Besonders für Frauen nach der Menopause (15, 16) ist es sehr wichtig. Bei Huel geht es um optimale Gesundheit. Deshalb waren wir der Meinung, dass Cholin unbedingt enthalten sein müsse.

Ein anderes Beispiel ist Vitamin D: Der Referenzwert für die Nährstoffaufnahme lag bei 5 mg, doch 2016 wurde er auf 10 mg täglich erhöht (17). Die Menge an Vitamin D in Huel Ready-to-drink spiegelt diese höhere Anforderung* mehr als wider.

Es gab ein paar Bedenken hinsichtlich Phytinsäure: einer Säure, die in manchen pflanzlichen Lebensmitteln, darunter Hafer und Leinsamen, natürlich vorkommt. Phytinsäure kann einige Mineralien komplexieren (binden). Das bedeutet, dass deren Bioverfügbarkeit (18) herabgesetzt wird. Da Hafer und Leinsamen grundlegende Bestandteile von Huel Ready-to-drink sind, haben wir dafür gesorgt, dass den Gehalt von Mineralstoffen, wie Eisen und Zink, erhöht, um eventuellen Problemen mit der Phytinsäure Rechnung zu tragen. Außerdem steigert sich die Eisenaufnahme (19) durch den hohen Vitamin C-Gehalt in Huel Ready-to-drink.

  

Ballaststoffe in Huel Ready-to-drink

Huel Ready-to-drink enthält 5,7 g Ballaststoffe pro Flasche. Die Ballaststoffe in Huel Ready-to-drink sind zum Teil löslich, zum Teil nicht löslich und stammen alle aus natürlichen Quellen wie Hafer, Leinsamen und Chicorée. Diese Ballaststoffe tragen zu normalem, festem Stuhlgang bei gesunden Konsumenten bei.

Ballaststoffe verhalten sich wie ein Schwamm. Daher ist es wichtig, bei einer ballaststoffreichen Ernährung ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen (20). Da Huel Ready-to-drink mit Wasser angerührt wird, steht viel Flüssigkeit zur Verfügung. Dennoch empfehlen wir dir, generell viel zu trinken.

Die Huel Ready-to-drink-Formel wurde entwickelt, um das Verdauungssystem optimal zu unterstützen. Aus seinem Ballaststoffprofil ergeben sich außerdem weitere Vorteile: Du hast vielleicht schon von der nützlichen Wirkung eines löslichen Ballaststoffs namens Beta-Glukan gehört. Nun, Huel Ready-to-drink enthält eine ausreichende Menge dieses cholesterinsenkenden Ballaststoffs – ideal für die Herzgesundheit (21).

 

Zusammenfassung – Huel Ready-to-drink ist eine Mahlzeit 

Wie du siehst, sind die ernährungsphysiologischen Eigenschaften von Huel Ready-to-drink denen der meisten konventionellen Mahlzeiten überlegen. Huel Ready-to-drink ist eine nahrhafte Mahlzeit, die jederzeit genossen werden kann, oder kann als Ergänzung zusätzlich zu deiner Ernährung verwendet werden, um sicherzustellen, dass du deinem Körper das gibst, was er braucht.

*auf Grundlage einer Zufuhr von 2.000 Kalorien mit Huel Produkten.

  

Aminosäurenprofil von Huel

Protein besteht aus Aminosäuren. In der Natur kommen 500 Aminosäuren vor, 20 davon kennen wir als Standard-Aminosäuren, da diese im Gencode enthalten sind und folglich bei der primären Proteinsynthese von Tieren eine Rolle spielen. Von diesen 20 sind neun essenziell, da sie nicht aus anderen Aminosäuren hergestellt werden können.

Aminosäurequellen unterscheiden sich: Einige werden als ‚vollständige Proteine‘ klassifiziert, andere nicht. Ein vollständiges Protein enthält ausreichende Mengen aller neun essenziellen Aminosäuren. Im Allgemeinen ist Protein aus tierischen Nahrungsmitteln (Fleisch, Fisch, Geflügel, Milch und Eiern) vollständig. Tatsächlich gibt es auch einige pflanzliche Nahrungsmittel (Hülsenfrüchte, Samen, Körner und Gemüse), die vollständige Proteine enthalten. Beispiele dafür sind Kichererbsen, schwarze Bohnen, Kürbiskerne, Cashews, Blumenkohl, Quinoa, Pistazien, Kohlrabi, Langbohnen und Soja. Viele pflanzliche Nahrungsmittel enthalten nur unzureichende Mengen einer oder mehrerer essenzieller Aminosäuren. Manche sind in bemerkenswert geringen Mengen vorhanden, wie etwa Protein in Mais, das wenig Lysin und Isoleucin enthält.

Das Protein in Huel Ready-to-drink stammt aus vier der Hauptzutaten: Bohnenprotein, Hafer, braunem Reismehl und Leinsamen. Dies garantiert eine hohen Gehalt aller Aminosäuren und einen ausreichend Gehalt an essenziellen Aminosäuren. In Reis befinden sich die schwefelhaltigen Aminosäuren Cystein und Methionin. Auch die anderen sind darin enthalten, Lysin jedoch nur in sehr geringer Menge. Bohnenprotein enthält wenig Cystein und Methionin, jedoch viel Lysin. Die Auswahl verschiedener Quellen stellt sicher, dass alles abgedeckt ist. Dabei ist Huel Ready-to-drink vegan. Außerdem liefert der Hafer zusätzliches Protein – das angemessene Mengen aller essenziellen Aminosäuren enthält – ebenso der Leinsamen.

Ready-to-drink (auf Basis von Vanille v1.0)

Aminosäure (mg) pro 100 ml pro 500 ml-Portion Empfohlene tägliche Menge % der empfohlenen täglichen Menge je Portion
Tryptophan 35 173 280 62%
Threonin 144 719 1050 68%
Isoleucin 201 1003 1400 72%
Leucin 346 1729 2730 63%
Lysin 318 1592 2100 76%
Methionin 37 183 1050** 44%
Cystein 56 281
Phenylalanin 212 1062 1750** 108%
Tyrosin 164 820
Valin 30 151 1820 8%
Histidin 336 1678 700 240%
Arginin 82 410
Alanin 180 899
Asparaginsäure**** 454 2271
Glutaminsäure**** 667 3333
Glycin 159 797
Prolin 151 753
Serin 330 1651

 

*von der WHO (2007) empfohlene tägliche Menge für essentielle Aminosäuren für Erwachsene mit einem Gewicht von 70 kg

**kombinierte Gesamtmenge für Methionin + Cystein

***kombinierte Gesamtmenge für Phenylalanin + Tyrosin

****Wert enthält Asparagin

*****Wert enthält Glutamin

 

Warnhinweise und Hinweise zu Allergenen

Huel Ready-to-drink ist ein Lebensmittel, so dass es für die meisten Menschen geeignet ist. Bei manchen Erkrankungen sollte man jedoch besondere Vorsicht bei der Ernährung walten lassen. Das gilt für alle Lebensmittel. Lies bitte die Hinweise unten zu den folgenden Erkrankungen:

 

  • Diabetes Mellitus – Huel ist bei Typ 1- und Typ 2-Diabetes geeignet. Wie bei allen Lebensmitteln, solltest du Huel entsprechend strukturiert zu sich nehmen, wenn dein Diabetes medikamentös behandelt wird.
  • Zöliakie und Dermatitis Herpetiformis – Huel Ready-to-drink enthält glutenfreien Hafer und ist als glutenfrei zertifiziert. Jede Charge wird im Rahmen unserer strengen Qualitätskontrolle auf Gluten getestet.
  • Angeborene Stoffwechselstörungen – Wenn du an einer Glykogenspeicherstörung (GSS) oder anderen angeborenen Stoffwechselstörungen leidest, bei denen eine besondere Ernährung erforderlich ist, solltest du deinen Arzt oder spezialisierten Kliniker konsultieren, bevor du Huel Ready-to-drink benutzt. Huel Ready-to-drink eignet sich nicht für Menschen mit Phenylketonurie (PKU).
  • Entzündliche Darmerkrankungen – Wenn du an Morbos Crohn, Colitis Ulcerosa oder Proktitis leidest und gerade einen Schub hast, empfehlen wir, Huel Ready-to-drink mit Vorsicht zu genießen. Wenn du dich jedoch gerade in der Remissionsphase befindest, kannst du Huel Ready-to-drink bedenkenlos zu dir nehmen.
  • Schwangerschaft und Stillzeit – Huel Ready-to-drink kann bedenkenlos während Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden. Es sollte jedoch nicht die einzige Nahrungsquelle darstellen, da die Anforderungen an die Ernährung in dieser Zeit abweichen.
  • Kinder – Huel Ready-to-drink ist nicht für Kinder unter 4 Jahren geeignet. Ältere Kinder dürfen jedoch Huel Ready-to-drink als Teil einer ausgewogenen, abwechslungsreichen Ernährung zu sich nehmen. Huel Ready-to-drink sollte jedoch nicht ihre einzige Nahrungsquelle sein, da die Anforderungen an die Ernährung bei Kindern anders sind als bei Erwachsenen.
  • Essstörungen – Huel Ready-to-drink kann von Personen mit Anorexia oder Bulimia Nervosa als sinnvolle, vollwertige Nahrungsquelle genutzt werden. Wir empfehlen Personen mit Essstörungen jedoch, Huel Ready-to-drink nur nach Absprache mit ihrem Arzt oder relevanten Kliniker zu verwenden.

  

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Huel Ready-to-drink kann bedenkenlos mit den meisten Medikamenten kombiniert werden. Obwohl es keine offensichtlichen Anzeichen dafür gibt, warum Huel Ready-to-drink sich als problematisch erweisen sollte, kann es zu spezifischen Wechselwirkungen zwischen Medikamenten und Nährstoffen kommen, je nachdem, welche Medikamente du nimmst. Daher empfehlen wir dir, die Packungsbeilage deines Medikaments zu lesen, und, wenn du weiterhin Bedenken haben solltest, mit deinem Arzt zu sprechen.

 

Hinweise zu Allergenen

Huel Ready-to-drink ist 100 % vegan, glutenfrei und frei von allen Hauptallergenen.

 

Weitere Informationen:

  

Quellen:

  1. COMA. Dietary reference values for food energy and nutrients for the United Kingdom. Report of the Panel on Dietary Reference Values of the Committee on Medical Aspects of Food Policy. Rep Health Soc Subj (Lond). 1991; 41:1-210.
  2. Food Drink Europe. Guidance on the Provision of Food Information to Consumers Regulation (EU) No. 1169/2011 2013 [Available from https://www.fooddrinkeurope.eu/uploads/publications_documents/FDE_Guidance_WEB.pdf.
  3. British Nutrition Foundation. Nutrition Requirements Revised 2017 [Available from https://www.nutrition.org.uk/attachments/article/907/Nutrition%20Requirements_Revised%20Oct%202017.pdf.
  4. Cordain L, et al. Origins and evolution of the Western diet: health implications for the 21st century. Am J Clin Nutr. 2005; 81(2):341-54.
  5. Weigle DS, et al. A high-protein diet induces sustained reductions in appetite, ad libitum caloric intake, and body weight despite compensatory changes in diurnal plasma leptin and ghrelin concentrations. Am J Clin Nutr. 2005; 82(1):41-8.
  6. Foster-Powell K, et al. International table of glycemic index and glycemic load values: 2002. Am J Clin Nutr. 2002; 76(1):5-56.
  7. Marten B, et al. Medium-chain triglycerides. Int Dairy J. 2006; 16(11):1374-82.
  8. Linus Pauling Institute. Essential Fatty Acids  [Available from https://lpi.oregonstate.edu/mic/other-nutrients/essential-fatty-acids].
  9. Deruelle F & Baron B. Vitamin C: is supplementation necessary for optimal health? J Altern Complement Med. 2008; 14(10):1291-8.
  10. Combs GF Jr & McClung JP. The Vitamins. 4 ed: Burlington: Elsevier Science; 2012.
  11. Carr AC & Frei B. Toward a new recommended dietary allowance for vitamin C based on antioxidant and health effects in humans. Am J Clin Nutr. 1999; 69(6):1086-107.
  12. Linus Pauling Institute. Vitamin C  [Available from https://lpi.oregonstate.edu/mic/vitamins/vitamin-C].
  13. FDA. CFR - Code of Federal Regulations Title 21 2016 [Available from https://www.accessdata.fda.gov/scripts/cdrh/cfdocs/cfcfr/cfrsearch.cfm?fr=101.9.
  14. Zeisel SH & Da Costa KA. Choline: an essential nutrient for public health. Nutr Rev. 2009; 67(11):615-23.
  15. Fischer LM, et al. Dietary choline requirements of women: effects of estrogen and genetic variation. Am J Clin Nutr. 2010; 92(5):1113-9.
  16. Fischer LM, et al. Sex and menopausal status influence human dietary requirements for the nutrient choline. Am J Clin Nutr. 2007; 85(5):1275-85.
  17. SACN. Vitamin D and Health. 2016.
  18. Committee on Food Protection; Food and Nutrition Board; National Research Council. "Phytates". Toxicants Occurring Naturally in Foods. 1973.
  19. Lopez HW, et al. Minerals and phytic acid interactions: is it a real problem for human nutrition? Int J Food Sci & Tech. 2002; 37(7):727-39.
  20. Gallaher D. Dietary Fiber. Washington D.C.: ILSI Press; 2006. p. 102-10.
  21. Brown L, et al. Cholesterol-lowering effects of dietary fiber: a meta-analysis. Am J Clin Nutr. 1999; 69(1):30-42.

Bitte logge dich mit deinem Kundenkonto ein.

Um Huel weiterzuempfehlen, musst du dich einloggen, damit wir deine Identität überprüfen und dich für eine erfolgreiche Empfehlungen belohnen können.

Einloggen Wenn du noch kein Kundenkonto hast, kannst du es hier einrichten

Folgt uns auf Instagram @huel_de

Tagge dein Foto mit #huel und mit etwas Glück wirst du hier gefeatured

Rezepte, Ideen und tolle Neuigkeiten

Datenschutzerklärung

Vielen Dank